Musical

 

 

 

➟ Die Musical-AG führt "Die Geschichte von Leon, der fast alles konnte" auf.

Musical Leon - Plakat

Die Geschichte von Leon, der (fast) alles konnte - 
das neue Musical der Grundschule am Schäfersee

Um mit 9-12jährigen Schülerinnen und Schülern ein (fast) selbstgemachtes Musical auf die Beine bzw. auf die Bühne zu stellen, braucht es einiges. 

In unserem Fall sind das:

  • eine gecastete Truppe von Kindern, die bereit sind, viel Extraarbeit auf sich zu nehmen, kontinuierlich an wöchentlichen Proben teilzunehmen, mit Durchhaltevermögen an sich, ihren Schauspiel- und Gesangskünsten, an ihrer Bühnenpräsenz und vor allem miteinander zu arbeiten,
  • eine gute und zuverlässige Technik, Beleuchtung, Lautsprecheranlage, Headsets und jemanden, der sich damit auskennt,
  • eine Bühne und Ideen für Bühnenbild, Requisiten usw.

Und es geht natürlich nicht ohne

  • eine superengagierte Lehrerin mit Ausbildung in Darstellendem Spiel, die weiß, wie man Stücke schreibt, die Schüler von heute begeistern, sie mit Inhalten von heute konfrontieren und in der Lebenswirklichkeit abholen, in der sie sind - Kerstin Jammrath,
  • einen superengagierten Lehrer, der schon lange privat singt, mehrere Instrumente spielt, komponiert und seine Fähigkeiten der Schule und den Kindern zur Verfügung stellt. Er hat fast alle Lieder des Musicals komponiert und in nächtelanger Arbeit eingespielt, um sie als Playback zu nutzen - Alper Șahin

Die Musical-AG besteht seit 2012 mit jeweils wechselnden Besetzungen. Die Teilnehmer_innen der Gruppe werden durch ein schulinternes Casting ermittelt, derzeit sind 11 Kinder der 3. - 6. Klassen mit dabei. Einige von ihnen verfügen bisher noch nicht über Bühnen-Erfahrungen, und einige haben schon in den beiden vorigen Musicals mitgewirkt (Sophie und Amina). Die Musical-AG wird seit Beginn von Kerstin Jammrath und Alper Șahin geleitet.

Nach „Bei uns ist Schule …” (November 2012) und „Die Götterolympiade” (Februar 2014) ist „Die Geschichte von Leon, der (fast) alles konnte” - das (fast) neue Musical von Kerstin Jammrath und Alper Șahin das 3. Musical, das in intensiver eigenständiger Arbeit in der AG entwickelt wurde:

Drehbuch, Dialoge, Dramaturgie, Songtexte, Regie: Kerstin Jammrath
Kompositionen, Arrangements, Songtexte, Gesangsausbildung, Licht- und
Tontechnik: Alper Șahin
Schauspieler_innen/Sänger_innen:
Leon: Florian (6c) 
Jimmy: Andrej (6b) 
die Lesemaus Leonie: Sophie (6a)
die unglücklich verliebte Sabrina: Amina(6c)
die Party-Maus Ella: Emina (6c) 
die Lehrerin Frau Müller: Selenay (6c) 
die freundliche, aber nicht sehr schlaue Jessi: Edzhe (6c) 
die handygesteuerte Josie: Katja (5a) 
der Schnitzmeister Gordy: Demir (5c)  
die schneeverrückte Toni: Hannah (4c)
das Mathe-Ass Caro: Riechel (3c) 

Die Idee für die Geschichte ist nicht ganz neu, aber … fast!

Leon ist von sich selbst sehr eingenommen und spielt sich als der Größte auf. Er weiß fast alles, sieht gut aus, kann fast alles und ist bei fast allen beliebt (sogar bei der Lehrerin!). Aber eben alles nur FAST! Wenn es nämlich um Liebe und Freundschaft geht, braucht sogar der tolle Leon Hilfe. Der clevere Jimmy wittert eine Chance, Leon endlich mal eine Lektion zu erteilen … 

Mehr wird hier nicht verraten. 

Allen, die die ganze Geschichte sehen (und hören) wollen, seien die letzten beiden Aufführungen am 11. Juni 2015 um 11 Uhr und um 13 Uhr dringend empfohlen. Ein hinreißendes Stück mit hinreißend spielenden Kindern in einer schönen Schule!

Die bisherigen drei Aufführungen am 11. und 12. Mai 2015 waren sehr gelungen und wurden vom Publikum mit großer Begeisterung aufgenommen. Viele Gäste in der Aula der Grundschule am Schäfersee waren begeistert: Gesangs- und schauspielerische Leistungen beeindruckten das Publikum, Kinder wie Erwachsene. Alle Darsteller_innen zeigten erstaunliche Bühnenpräsenz und konnten dank der neuen Headsets auch stimmlich mühelos überzeugen:

Amina und Sophie konnten ihre Kompetenzen (Bühnenpräsenz, Schauspielerei und Gesangstechnik) weiter ausbauen. 

Eminas schauspielerisches Talent überraschte uns alle. Dass sie an der AG teilgenommen hat, war nur ein Zufall und gleichzeitig ein Glücksfall für die AG, weil sie nicht am Casting teilgenommen hatte, sondern nur einmal hineingeschnuppert hat. Sie sorgte mit ihrem Gesang und ihrem Schauspiel für gute Stimmung.

Florian zeigte eine Spitzenleistung beim Schauspiel und Rappen.

Andrej hatte eine besonders schwierige Rolle zu spielen. Die meisterte er aber wie ein Profi.

Auch die jüngste Schauspielerin Riechel (3. Klasse) konnte mit ihrer Bühnenpräsenz das Publikum überzeugen.

Die Nebendarsteller spielten so gut, dass die Geschichte erst richtig lebendig wurde. Ein ganz großes Lob.

Kerstin Jammrath und Alper Șahin, die Leiter des Musicals: „Klar, das Projekt war wieder unglaublich anstrengend, manchmal auch stressig, aber wir hatten trotzdem eine Menge Spaß und eine wunderbare und tolle Zeit mit den Schüler_innen. Jetzt freuen wir uns auf unser nächstes Projekt!”

KML

  • Leon
  • Leon
  • Leon
  • Leon
  • Leons Freunde
  • Unterricht
  • Hofpause
  • Hofpause
  • Hofpause
  • Hofpause
  • Sabrina singt
  • Sabrina singt
  • Deal Brief gegen Kappe
  • Jimmy schreibt
  • Jimmy übergibt den Brief
  • Leonie und Jimmy
  • Leonie und Jimmy
  • Leonie liest den Brief
  • Caro singt
  • Caro singt
  • Caro singt
  • Gruppe
  • Gruppe
  • Gruppe
  • Ende
  • Applaus!
  • Applaus!

 

 

➟ Die Musical-AG führt "Die Götterolympiade" auf. (Februar 2014)

Die Götterolympiade

Es gibt mal wieder Streit auf dem Olymp. Göttermama Hera und Götterpapa Zeus sind genervt von ihren streitenden Kindern und regen einen Wettbewerb an: "Die Götterolympiade".

Sie beschließen: Jeder wird Gott für einen Tag und darf die Geschicke der Menschen bestimmen. Götterbote Hermes muss ihnen jeden Abend von dem Experiment berichten.

Und so erklärt Zeus mit einem mächtigen Donnergrollen die Olympiade für eröffnet!
Wer wohl die Goldmedaille gewinnt?

Zuerst darf Ares (Gott des Krieges) zu den Menschen, jedoch lebt bald nicht mal mehr eine Fliege.
So bekommt Aphrodite (Göttin der Schönheit) ihre Chance. Sie langweilt jedoch die Menschen.
Deshalb soll nun Athene (Göttin der Weisheit) die Menschen belehren, die sich allerdings total überfordert fühlen (Sie sind ja schließlich keine Götter!) und sogar zu essen vergessen.
Nun darf Dionysos (Gott der Geselligkeit) für gute Stimmung sorgen. Bevor er jedoch die Menschen besucht, lässt er den coolen Hermes den Olymp mit einem Rap unterhalten, er hat noch keine Lust. Als er aber dann auf die Erde kommt, geht die Party richtig los! Doch nur feiern kann auf die Dauer auch nicht gut sein.
Als Letztes bekommt Apoll (Gott der Künste) mit seinen Musen seine Chance. Aber auch er gewinnt den Wettbewerb nicht, denn die Menschen tun nichts anderes mehr, als Gedichte zu lesen und Pantomimen sowie Musik zu erschaffen.

Zeus ruft alle Götter zum Olymp zurück.
Bei den Menschen aber gibt es feiernde Gelehrte, kämpfende Sänger und sogar kluge Schönheiten.
Alle gemeinsam haben die Olympiade gewonnen!

Darsteller_innen: Ares: Kristina (4c), Aphrodite: Amina (5c), Athene: Funmi (6c), Hermes: Sophie (5a), Apoll: Chiara (6a), Dionysos: Nikola (6a), Hera: Jejoyce (6c), Zeus: Emanuel (6a), die 3 Musen von Apoll: Leonie (2c), Medine (2c), Leonie (2c)

Alle 3 Aufführungen am 25. und 26. Februar 2014 waren sehr gelungen und wurden vom Publikum mit großer Begeisterung aufgenommen. Viele Gäste in unserer Aula waren von einigen Darstellern besonders beeindruckt und gerührt: Aminas Gesangsleistung rührte vielen das Herz, und auch Funmi begeisterte mit ihrem besonders schwierig zu singenden Song. Die schauspielerische Leistung von Nikola beeindruckte Kinder wie Erwachsene (bereits im 1. Musical im November 2012, wo er als witziger Schulleiter begeisterte). Er sorgte mit seinem Gesang und auch mit seiner Darstellung für gute Stimmung. Den Zuschauern blieb auch die besondere Stimme von Rejoyce nicht verborgen, obwohl sie diesmal keinen eigenen Song hatte. Ihre schauspielerische Leistung war wirklich Spitzenklasse! Auch die jüngeren Darstellerinnen Leonie, Medine und Leonie hatten erstaunliche Bühnenpräsenz und konnten sogar ohne Mikrofone ihre kräftigen Stimmen beweisen.
Besonders erwähnenswert sind auch die Leistungen von Emanuel, Sophie und Chiara, die trotz aller Schwierigkeiten wie richtige Profis auf der Bühne ihre Show durchzogen. Alle Achtung, das war großartig!

Alper Șahin und Kerstin Jammrath, die Leiter des Musicals, hatten trotz der Anspannung und jeder Menge Stress eine wunderbare und tolle Zeit mit den Schüler_innen und freuen sich schon auf ihr nächstes Projekt!
Casting hierfür ist am Montag, 10.03.2014, um 14 Uhr in der Aula.


Text: Kerstin Jammrath, Lehrerin
Fotos: Michael Breuer, Erzieher

  • Plakat
  • Zeus
  • Hera
  • Hera und Zeus
  • Hermes
  • Ares
  • Ares
  • Ares
  • Aphrodite
  • Athene
  • Hermes und Aphrodite
  • Hermes
  • Athene
  • Dionysos und Apollos Musen 2 und 1
  • Dionysos
  • Dionysos
  • Dionysos
  • Apollo
  • Apollo und Muse 3
  • Apollo und seine 3 Musen
  • Apollo
  • Apollo und seine 3 Musen
  • Apollo und seine 3 Musen
  • Muse 1
  • Muse 2
  • Muse 3
  • Musen 1 und 2
  • Ensemble
  • Ensemble
  • Ensemble
  • Ensemble
  • Ensemble

 

 

➟ Die Musical-AG im FEZ (Januar 2013)

Am 20. Januar 2013 fand im FEZ Berlin "Kinder! Kinder! Alles Theater!" statt.

Unsere Musical-AG erhielt eine Einladung, das 100-Jahre-Musical "Bei uns ist Schule..." noch einmal einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen. - Eine große Ehre!!

Hier ein paar Impressionen von der Präsentation und der anschließenden Vorstellung vor ausverkauftem Saal. 

Und wieder wurden die Schülerinnen und Schüler, aber auch Frau Jammrath, Frau Hallier und Herr Şahin mit viel Applaus bedacht.

Reaktionen von FEZ-Mitarbeitern:

"So etwas gibt es hier selten."

"Wenn ich einmal Lehrerin werde, möchte ich auch auf eure Schule gehen."

  • Musical im FEZ
  • Musical im FEZ
  • Musical im FEZ
  • Musical im FEZ
  • Musical im FEZ
  • Musical im FEZ
  • Musical im FEZ
  • Musical im FEZ
  • Musical im FEZ
  • Musical im FEZ
  • Musical im FEZ
  • Musical im FEZ

 

 

➟ Das Musical "Bei uns ist Schule ..." (November 2012)

ist einer der Höhepunkte der Festveranstaltung.

Hier einige Informationen dazu:

Schauspiel+Gesang: Schüler_innen der Klassen 4 bis 6
Bühnenbild+Dekoration: Colette Dittmann
Kompositionen: Alper Şahin (Alper R. Sahin)
Special Effects: Christopher Jammrath
Betreuung: Alina Saffran
Drehbuch+Idee: Kerstin Jammrath
Regie: Anne Hallier, Alper Şahin, Kerstin Jammrath

Oliver, ein Musterschüler und Streber, möchte einmal etwas Cooles tun. Er weiß nur noch nicht genau, was.
Nach einem Streit flüchtet er auf den Dachboden der Schule, wo er die geniale Idee hat: Er sprüht ein Graffiti an die Wand der Schule! Und dann hat er auch noch die Courage, sich zu stellen.
Vor den schlimmen erwarteten Konsequenzen wird er aber durch die Kunstlehrerin, Frl. Tausendschön, bewahrt. Die hat nämlich das Kunstwerk längst durchschaut.

 

  • Das Musical
  • Das Musical
  • Das Musical
  • Das Musical
  • Das Musical
  • Das Musical
  • Das Musical
  • Das Musical
  • Das Musical
  • Das Musical
  • Das Musical
  • Das Musical
  • Das Musical
  • Das Musical
  • Das Musical
  • Das Musical
  • Das Musical
  • Das Musical
  • Das Musical
  • Das Musical
  • Das Musical
  • Das Musical
  • Das Musical
  • Das Musical

Diashow mit der Musik aus dem Musical

Hierzu wird das Plug-In „Adobe Flash Player“ benötigt und kann hier heruntergeladen werden.

© 2012 bei Autoren