PEaS – Peer Eltern an Schule - Kommunale Suchtprävention für Kinder und Jugendliche

In PEaS werden Eltern zu Suchtgefahren und Hilfemöglichkeiten geschult und gestärkt, Regeln zu definieren und Gespräche mit ihren Kindern zu führen. Ein Kernelement ist das Peer-Eltern-Konzept: Die Eltern wenden das Gelernte nicht nur “Zuhause“ an, sondern geben es an andere Eltern weiter – auch an der weiterführenden Schule ihrer Kinder.

Kern-Zielgruppe vom Programm Peer-Eltern an Schule sind Mütter und Väter von Grundschüler_innen der 3. - 6. Klassen. Das Projekt steht allen Eltern unabhängig von Herkunft, Kultur, Religion, Sprache etc. offen.

Das Peer-Eltern-Programm stärkt Eltern in ihrer Vorbildfunktion und Erziehungskompetenz hinsichtlich Gesundheitsförderung und Suchtprävention und schützt dadurch Kinder und Jugendliche – und das vor bzw. mit Beginn der Entwicklungsphase der Pubertät der Kinder. Eltern, die ihren Kindern Vorbilder sind, fürsorglich und dennoch Grenzen setzend agieren, Fähigkeiten fördern und Gesundheit als Basis begreifen, leisten einen enorm wichtigen Beitrag für die Bildungs- und Lebensperspektiven ihrer Kinder.


Ziele von PEaS:

  • Stärkung der elterlichen Mitwirkung im Setting Schule

  • Stärkung der Eltern-Kind-Beziehung und der Kommunikation in der Familie

  • Erhöhung der Ausbildung familiärer Schutzfaktoren

  • Minimierung von Risikofaktoren für eine Suchtentstehung


Teilziele von PEaS:

  • Eltern für suchtfördernde Strukturen, Mechanismen und Bedingungen sensibilisieren

  • Eltern ein breites Fachwissen und Informationen zur Verfügung stellen

  • Eltern miteinander ins Gespräch bringen

  • Eltern motivieren und begleiten


PEaS-Kurse für Eltern (3 Termine à 3 Stunden)

  • Modul 1: Alkohol, Handy, Computer, Tabak – wie spreche ich mit meinem Kind darüber?

  • Modul 2: Hilfe, mein Kind pubertiert! – Wie kann ich trotzdem im Gespräch bleiben?

  • Modul 3: An wen kann ich mich wenden, wenn ich mir Sorgen um mein Kind mache?


An der Schäfersee-Grundschule haben 3 Eltern die vorgenannten Module des PEaS-Kurses besucht.

Das sind Frau Akyol, Frau Heyer und Herr Wegner.

Der Kontakt zu den genannten PEaS-Eltern kann über das Kontaktformular des GEV-Vorstandes hergestellt werden.

Sollten Sie ebenfalls Interesse haben, an der PEaS-Schulung teilzunehmen, wenden Sie sich bitte an den GEV-Vorstand.

Mehr Informationen zum Thema und weitere Links finden Sie auch auf:
eulenblog.com/2014/04/09/peas-peer-eltern-an-schule/